Bei der Kommunikation in und zwischen Unternehmen, die immer wichtiger wird und zu den schwierigsten Aufgaben gehört, ist es mit Tools wie Teams nicht getan. Ohne klare Prozesse, Standards und Vorgaben ist professionelle Kommunikation auf effiziente und glaubwürdige Weise nicht möglich.  

Kommunikation war für Unternehmen schon immer wichtig und wird in der heutigen schnelllebigen Business-Welt immer entscheidender für den Erfolg. Es geht dabei nicht nur um die Kommunikation mit Kunden, Lieferanten, Behörden und anderen Stakeholdern, sondern ganz besonders auch um die interne Kommunikation unter den Mitarbeitenden und zwischen der Geschäftsleitung und der Belegschaft. Die Kommunikation im Unternehmen als Nebenschauplatz anzusehen, wäre falsch.

Dabei sollte eines klar sein: Im Zentrum steht bei aller Kommunikation immer der Mensch. Es geht um den Ton, die Art, die Wertschätzung und auch um die Häufigkeit, mit der kommuniziert wird. Dabei ist kein Mensch gleich wie der andere. Kommunikation gehört deshalb zu den schwierigsten Aufgaben in einem Unternehmen. Man muss alle Beteiligten stufengerecht abholen, darf aber niemanden mit zu viel Informationen überhäufen. Letztlich geht es immer darum, die richtigen und wichtigen Botschaften zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Form zu vermitteln.

Supporting Your Business

Bei BUSINESS IT leben wir nach dem Motto «Supporting Your Business». Wir unterstützen unsere Kunden mit Beratung und Technologie, damit sie sich auf ihr eigentliches Geschäft konzentrieren und ihrerseits mit ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern besser und schneller kommunizieren können. Strategisch setzen wir dabei auf die zwei folgenden Geschäftsfelder: Digital Workplace und Hybrid Cloud. Es geht dabei letztendlich darum, die Arbeit für die Mitarbeitenden zu vereinfachen und ihnen alle erforderlichen Mittel bereitzustellen, wo immer sie sich gerade befinden, im Büro, zu Hause oder unterwegs, zu jeder Tageszeit – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ein massgeblicher Aspekt, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und die Produktivität zu optimieren. Dazu müssen nicht nur die einzelnen Plattformen und Anwendungen, sondern der Arbeitsplatz als Ganzes digital verstanden werden.

Neben technischen Mitteln sind jedoch auch klare Prozesse sowie Standards und Vorgaben für die interne und externe Kommunikation unabdingbar. Die Corporate Communication ist nur ein Teil davon, aber ein entscheidender: Wenn ein Unternehmen in verschiedenen Bereichen unterschiedlich kommuniziert, verliert es an Glaubwürdigkeit. Ob intern oder extern: Die Kommunikation muss aus einem Guss sein.

Supporting Our Business
Es liegt auf der Hand, dass BUSINESS IT sich nicht nur die um die Verbesserung der Kommunikation bei den Kunden kümmert. Auch selbst verfolgen wir die gleichen Ziele. Wir sind ja ein Dienstleister. Es wäre völlig falsch, als Dienstleister die eigene Kommunikation nicht ebenfalls auf eine dienstleistungsorientierte Weise umzusetzen. So handeln wir auch intern: Wir unterstützen uns gegenseitig und kommunizieren entsprechend. Damit «Supporting Your Business» funktioniert, darf «Supporting Our Business» nicht fehlen.

Ohne technische Lösungen ist professionelle Kommunikation heute nicht mehr effizient zu bewältigen. So nutzen wir unter anderem für die interne und externe Kommunikation Microsoft Teams, kommunizieren aber auch mithilfe von Confluence, Yammer und E-Mail. Wichtig ist nun, die Mittel passend einzusetzen: Was kommunizieren wir über E-Mail, was kommunizieren wir in Teams, wozu nutzen wir Viva Engage und Confluence, was dokumentieren wir mit Confluence? Dazu arbeitet BUSINESS IT erfolgreich mit sogenannten Together-Programmen, um die Mitarbeitenden bestmöglich einzubinden und zu erreichen. Es ist sehr wichtig, Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und von allen Standorten beizuziehen. Das Feedback der Mitarbeitenden hat zum Beispiel ergeben, dass der Umgang mit den vielen unterschiedlichen Tools etwas komplex ist. Deshalb verfolgen wir nun mit einer Initiative namens «One Voice, One Channel» das Ziel, eine übergeordnete Plattform zu evaluieren und einzurichten, die als Einstiegsinstrument dient und je nach Bedürfnis zu den anderen Tools weiterleitet.

Hier zum Originalartikel

Ansprechpartner

Christian Malzach

Chief Operating Officer